MVZ Hamburg Eimsbüttel


  Kontakt : +49 40 - 49 32 33

Respiratorische Insuffizienz

Chronisch respiratorische Insuffizienz:

Bei fortgeschrittenen Stadien von sehr unterschiedlichen Lungen- und Bronchialerkankungen kann eine dauerhafte Mangelversorgung des Köpers mit Sauerstoff, teils auch verbunden mit einem Anstieg des CO2-Spiegels im Blut, auftreten.

Viele Patienten, die an eine derartigen Störung leiden, müssen langfristig mit Sauerstoff behandelt werden (Sauerstoff-Langzeit-Therapie/LOT).
Es stehen unterschiedliche Systeme zur Verfügung (Sauerstoff-Konzentrator, Flüssig-Sauerstoff). Bei diesen Patienten müssen regelmäßig Kontrollen der Blutgase und der Lungenfunktion durchgeführt werden.